DigitalisierungFachausschuss für Betriebswirtschaft
Herbstsitzung am 25. Oktober 2018 in Langen

Am 25. Oktober 2018 fand die Herbstsitzung des Fachausschusses für Betriebswirtschaft statt. Gastgebendes Unternehmen war die Baugenossenschaft Langen eG. Im Mittelpunkt der Sitzung standen die Themen Digitalisierung sowie die Abgrenzung von Instandhaltungsaufwendungen und aktivierungspflichtigen Herstellungskosten im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen.

Zu Beginn der Sitzung stellte Stephan Langner, Vorstand der Baugenossenschaft Langen eG, das Unternehmen vor und berichtete im Anschluss über die bereits erfolgten Fortschritte der Baugenossenschaft im Bereich Digitalisierung. Als Beispiele führte Langner vor allem die digitale Wohnungsabnahme, den Einsatz einer kombinierten Controlling- und Wirtschaftsplanungs-Software, die digitalisierte Kommunikation mit den Mietern sowie den veränderten Außenauftritt der Baugenossenschaft an.

Im Anschluss daran erfolgte ein Austausch der Teilnehmer über ihre Erfahrungen in Zusammenhang mit Änderungen in den Unternehmensprozessen im Rahmen der Digitalisierung. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war der Bericht des Vorsitzenden des Fachausschusses, Adalbert Fettweiß, BASF Wohnen + Bauen GmbH, über die letzte Sitzung des Fachausschuss Betriebswirtschaft beim GdW in Berlin. Oliver Schultze, Wirtschaftsprüfer beim VdW südwest, stellte anschließend anhand einer Präsentation die Kriterien vor, die für die Abgrenzung von im Zusammenhang mit Modernisierungsmaßnahmen anfallenden Kosten entweder als Instandhaltungsaufwand oder als aktivierungspflichtige Herstellungskosten relevant sind.

Mit der Abstimmung der Sitzungstermine für das Jahr 2019, die für den 11. April 2019 beim VdW südwest und 24. Oktober 2019 bei der GAG Ludwigshafen festgelegt wurden, endete die Sitzung in Langen.

Foto: © Udo Koranzki

SchultzeIhr Ansprechpartner
Oliver Schultze


Abteilungsleiter Prüfung und betriebswirtschaftliche Beratung
Telefon: 069 97065-157
oliver.schultze@vdwsuedwest.de