VdW-VorstandSehr geehrte Damen und Herren,

der Beginn eines neuen Jahres bietet auch immer Gelegenheit, auf die Ereignisse des vergangenen Jahres zurückzublicken und einen Ausblick zu wagen. Was hat uns 2018 bewegt und welche Entwicklungen wird das Jahr 2019 bereithalten?

Auch im vergangenen Jahr war der Verbandstag ein besonderer Höhepunkt des Verbandsjahres. In Ingelheim am Rhein konnte der VdW südwest beim Verbandstag zahlreiche Vertreter der Mitgliedsunternehmen sowie hochkarätige Gäste aus der Politik begrüßen. Besonders in Erinnerung bleiben werden die Teilnahme der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihrer Kabinettskollegin, Bauministerin Doris Ahnen. Beide unterstrichen in ihren Reden die positive, konstruktive und lösungsorientierte Zusammenarbeit zwischen Wohnungswirtschaft und Politik. Dies spiegelte sich auch in der politischen Arbeit in Rheinland-Pfalz im abgelaufenen Jahr wider. Besonders hervorzuheben ist die Erweiterung des Themenspektrum des Bündnisses für bezahlbares Wohnen und Bauen um das Zusammenwirken zwischen Ballungszentren und Regionen. Auch der VdW südwest macht sich für den ländlichen Raum stark!

In Hessen war die Landtagswahl im Oktober das beherrschende politische Thema im vergangenen Jahr. Der Verband brachte sich über zahlreiche Veranstaltungen und Veröffentlichungen in die politische und mediale Diskussion ein: Positionspapiere, diverse Pressemitteilungen und Interviews, drei regionale „WohWi-Talks“ und nicht zuletzt das „Einspielen“ von „Wahlprogrammchecks“ in die Koalitionsverhandlungen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen. Aber auch abseits des Wahlkampfes herrschte rege Aktivität im Lande. Beispielhaft seien hier die Novellierungen der Hessischen Bauordnung und der Richtlinie zur sozialen Mietwohnraumförderung genannt, die der Verband mit Stellungnahmen, Veranstaltungen, Gesprächen und weiteren Aktivitäten begleitete.

Der VdW südwest ist dank der engen und konstruktiven Zusammenarbeit zwischen Vorstand, Verbandsrat und Mitgliederversammlung im vergangenen Jahr gut aufgestellt, um die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern. Dabei mithelfen werden unser kompetentes und bewährtes Team in Interessenvertretung, Steuern und Prüfung sowie die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die wir im vergangenen Jahr begrüßen durften.

Was bringt 2019? Auch im kommenden Jahr wird das Thema „Bezahlbares Wohnen“ einen immensen Stellenwert haben. In Hessen wird sich zeigen, welche Schwerpunkte die neue Landesregierung in diesem Bereich setzt. Der Ende Dezember beschlossene Koalitionsvertrag gibt eine erste Richtung vor, allerdings kommt es entscheidend auf die konkrete Umsetzung an. Hier werden wir die Positionen und Forderungen unserer Mitgliedsunternehmen energisch in den politischen Diskurs einbringen. Nicht zuletzt auch über unseren Verbandstag, der in Kassel stattfinden wird. Dies gilt selbstverständlich auch für Rheinland-Pfalz, wo 2019 die traditionelle Sommerfachreise mit Bauministerin Doris Ahnen ansteht und wo wir die guten Beziehungen zur Politik weiterhin intensiv pflegen werden.

Wir danken Ihnen für das uns entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr.

Herzliche Grüße
ata
Dr. Axel Tausendpfund
Vorstand
cbr

Claudia Brünnler-Grötsch
Vorstand