Erbbaugenossenschaft Kassel eG
100-jähriges Jubiläum mit Festakt und Nachbarschaftsfest


Bunte Ein,-Doppel- und Mehrfamilienhäuser mit markanten langen Satteldächern sowie großzügige gepflegte Gartenanlagen – durch manche von ihnen fließt ein Bach – zieren das Bild der Siedlung in den Kasseler Riedwiesen. Unweit von der Innenstadt entfernt hat die Kasseler Erbbaugenossenschaft hier eine ihrer beiden Siedlungen. Die Häuser der Siedlung, die vorwiegend in den 1920er und 1930er Jahren nach den Plänen des Architekten Professor Dr. Hans Soeder entstanden sind, gehören heute zu den Kulturdenkmälern gemäß des Hessischen Denkmalschutzes. Zu Zeiten der Genossenschaftsgründung herrschte in Kassel wie vielerorts auch Wohnungsnot. Die Bevölkerung wuchs und viele Menschen konnten sich die steigenden Mieten in den Städten nicht mehr leisten. Um für die Bevölkerung bezahlbare Wohnungen zu schaffen, gründeten am 21. März 1919 Kasseler Bürger die Erbbaugenossenschaft, die in diesem Jahr ihr hundertjähriges Bestehen feierte.


Geschäftsstelle ErbbauGenossenschaft Kassel
Geschäftsstelle der Erbbaugenossenschaft Kassel

ErbbauGenossenschaft Kassel
Wohnhaus in der Riedbachsiedlung

Senioren Wohnhaus Erbbaugenossenschaft Kassel
Seniorengerechtes Wohnen: Neubau mit barrierefreien Wohnungen

Auch hundert Jahre nach ihrer Gründung ist die Nachfrage nach den Wohnungen und Häusern der Genossenschaft ungebrochen hoch. Insbesondere an Familien mit Kindern vermietet die Genossenschaft, die mittlerweile 350 Mitglieder zählt. Kurz vor ihrem Jubiläumsjahr konnten die Kasseler einen weiteren Meilenstein feiern. So wurde das von langer Hand geplante seniorengerechte Mehrfamilienhaus 2017 bezogen. Selbstredend können die Bewohner auch hier aus ihren Wohnungen ins Grüne schauen und in einer modernen, barrierefreien Wohnung alt werden. Bei der Energieversorgung ging man neue Wege und kooperierte beim Mieterstromprojekt mit einem Start-up der Kasseler Universität.

Gremien Erbbaugenossenschaft Kassel
Vorstand, Aufsichtsrat,  Mitarbeiter und Helfer der Genossenschaft

Urkunde Erbaugenossenschaft Kassel
Überreichung der Ehrenurkunde der IHK an Vorständin Judith Boczkowski

ErbbauGeno Kassel
Geschichte der Genossenschaft in Bilder auf der Festmeile

Festakt mit Reden und Musik

Zum Festakt am 24. August waren sodann alle gekommen: Mieter und Nachbarn, Stadtverwaltung und Politik sowie Vertreter anderer Kasseler Genossenschaften. Aufsichtsrat Harald Sossalla ließ die Geschichte der Genossenschaft Revue passieren. Lob und Anerkennung für die Arbeit der Genossen gab es von Stadtrat Hendrik Jordan und Ortsvorsteherin Elisabeth König. Der VdW südwest überbrachte in einem Grußwort seine besten Wünsche zum Jubiläum und stellte die besondere Bedeutung von Genossenschaften heraus. Abschließend überreichte die IHK eine Ehrenurkunde an Vorständin Judith Boczkowski. Durch das bunte Programm führte Astrid Weber, die in der Siedlung aufgewachsen ist und mit ihrer Familie später wieder in die Riedwiesen zog. Ein eigener Riedwiesen Chor begleitete den Festakt musikalisch.
Das liebevoll organisierte Straßenfest lud anschließend alle ein, mehr über die Geschichte der Genossenschaft zu erfahren und mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen. Dass Genossenschaften von einem "Wir", einem "Zusammen", geprägt, sind wurde bei der Jubiläumsfeier in Kassel einmal mehr deutlich.

Müller, Fee | ©manjit jariIhre Ansprechpartnerin
Fee Müller


Referentin Verbandskommunikation, Pressesprecherin
Telefon: 069 97065-301
fee.mueller@vdwsuedwest.de