Ehrung für Verbandsratsvorsitzenden
Uwe Menges erhält Ehrennadel in Silber


In Anerkennung seines langjähriges Engagements und seiner Verdienste um die Wohnungswirtschaft zeichnete der VdW südwest seinen Verbandsratsvorsitzenden Uwe Menges, Vorstand der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG in Rüsselsheim, mit der Ehrennadel des VdW südwest in Silber aus.

Ehrennadel Uwe MengesDer gebürtige Rüsselsheimer Uwe Menges studierte nach einer Banklehre bei der Mainzer Volksbank Jura. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium kehrte er zurück in die Finanzwelt, wo er zunächst bei der Frankfurter Volksbank und nach der Wende bei der Volksbank in Chemnitz tätig war. Nach einigen Jahren in Chemnitz eröffnete sich ihm 2001 die Möglichkeit, neue Aufgaben bei der Baugenossenschaft in seiner Heimatstadt Rüsselsheim wahrzunehmen. Seither ist Uwe Menges auch im Verband aktiv. Er war Mitglied im Rechtsausschuss und im Ausschuss für Genossenschaften, dessen Vorsitz er innehatte und dem er noch heute angehört. 2007 wurde Uwe Menges in den Verbandsrat gewählt, dessen Vorsitz er 2014 übernahm. Darüber hinaus nimmt Uwe Menges verschiedene Funktionen in Gremien des GdW - Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen wahr: Er ist Mitglied im Verbandsrat des GdW, dem wichtigsten Aufsichtsorgan des Spitzenverbandes, sowie in der Bundesarbeitsgemeinschaft Genossenschaften. Zuvor war er Delegierter zum Verbandstag des GdW. Darüber hinaus engagiert er sich ehrenamtlich im Verwaltungsrat von Deswos, der Entwicklungshilfeorganisation des Verbands der Wohnungswirtschaft.

„Ich habe im Sommer 2015 eine Persönlichkeit kennengelernt, die in einer Ausnahmesituation des Verbandes Verantwortung übernahm“, erinnerte sich Claudia Brünnler-Grötsch, Vorstand und Prüfungsdirektorin des VdW südwest. Mit seiner ganzen Erfahrung habe sich Uwe Menges eingesetzt und die Interessen des Verbandes hervorragend vertreten. Ihm sei es stets gelungen, innerhalb kürzester Zeit tragfähige Kontakte in politische Gremien zu knüpfen. „Uwe Menges zeichnen Bodenständigkeit und Bescheidenheit aus. Das ist nicht so selbstverständlich, aber sehr sympathisch“, so Brünnler-Grötsch in ihrer Laudatio. Die gemeinsame Arbeit habe bei ihr einen großen Eindruck hinterlassen und für die Unterstützung sei sie sehr dankbar.

Uwe Menges habe in seiner Funktion als Verbandsratsvorsitzender beim Verband einen neuen Kurs eingeführt, so Dr. Axel Tausendpfund, Vorstand des VdW südwest. Der VdW südwest verstehe sich als kritischer Begleiter, zugleich aber auch als konstruktiver Partner der Politik. Denn die Probleme auf den Wohnungsmärkten können weder die Wohnungswirtschaft noch die Politik alleine lösen. Das gehe nur gemeinsam. Für diesen Ansatz stehe Menges, der einen guten Draht in die Spitzen der Landespolitik habe. „Uwe Menges wird in der Politik sehr geschätzt, aufgrund seiner fachlichen Kompetenz und seines persönlichen Auftretens“, so Tausendpfund in seiner Rede anlässlich der Verleihung der Ehrennadel.

Uwe Menges habe sich mit seiner langjährigen erfolgreichen Tätigkeit in besonderer Weise um die Wohnungswirtschaft verdient gemacht. Mit der Verleihung der Ehrennadel in Silber bringe der Verband seine Würdigung und Anerkennung für Uwe Menges zum Ausdruck, so die beiden Vorstände.

Foto: Dr. Axel Tausendpfund, Uwe Menges, Claudia Brünnler-Grötsch

Müller, Fee | ©manjit jariIhre Ansprechpartnerin
Fee Müller


Referentin Verbandskommunikation, Pressesprecherin
Telefon: 069 97065-301
fee.mueller@vdwsuedwest.de