Wohnwende jetzt
Kampagne des GdW für bezahlbares Wohnen


Wohnwende Kampagne GdWWohnungsmärkte sind in vielen Städten und Ballungszentren aufgrund fehlender Wohnungen angespannt. Die Debatte um bezahlbares Wohnen nimmt derweil absurde Züge an. Es geht lange nicht mehr darum, das Problem an der Wurzel zu packen und endlich mehr Wohnungen zu bauen. Stattdessen übertrifft sich die Politik gegenseitig mit immer neuen staatlichen Eingriffen wie zuletzt den Forderungen nach Enteignung oder einem Mietendeckel. In dieser Diskussion wird nicht mehr zwischen verantwortungsbewussten, guten Vermietern und schwarzen Schafen der Branche entschieden.

Die Wohnungswirtschaft des GdW muss deshalb zeigen, dass es ihre Wohnungsunternehmen sind, die wie keine anderen für bezahlbare Wohnungen auch für Menschen mit niedrigen Einkommen stehen. Sie kümmern sich um Nachbarschaften und Integration. Und deshalb brauchen wir die #Wohnwende für den Wohnungsmarkt.

Der GdW startet daher als Spitzenverband der Wohnungswirtschaft eine mehrteilige Kampagne, die darauf abzielt, die wichtigen Leistungen der Wohnungswirtschaft aufzuzeigen und ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit schaffen will, welche fatalen Auswirkungen der politische Regulierungswahnsinn hat. Mit der Kampagne grenzt man sich bewusst von Markteilnehmern ab, die sich außerhalb der Regeln des Gemeinwohls bewegen und die Wohnungsknappheit zu ihrem Vorteil nutzen.

Wohnwende Kampagne GdWWir alle sind die Wohnungswirtschaft

Wir brauchen Ihre Unterstützung, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen. Wir wollen uns unterscheidbar machen und je klarer wir in der Öffentlichkeit zeigen, wer wir sind und wofür wir stehen, desto besser können wir uns von verantwortungslosen Marktteilnehmern abgrenzen.

www.wohnwende.wohnungswirtschaft.de

Eine eigene Website bündelt und sammelt alle Ideen und Vorschläge für mehr bezahlbares Wohnen. Als Wohnungsunternehmen können Sie hier den Maßnahmenplan herunterladen und für die Kommunikation vor Ort nutzen. Gerne können Sie die Website mit Ihrer Internetseite verlinken und in den sozialen Medien teilen.

#wohnwende in den sozialen Netzwerken

Unter dem Hashtag #wohnwende präsentiert der GdW insbesondere bei Twitter in regelmäßigen Posts die Maßnahmen. Durch Anzeigenschaltung in den sozialen Medien werden die Aktivitäten unterstützt. Nutzen auch Sie in Ihrer Kommunikation das Hashtag #wohnwende. Kampagnenbilder finden Sie in der Toolbox.

Werden Sie als Mitglied der Wohnungswirtschaft erkennbar

Als Mitglied der Wohnungswirtschaft stehen Sie im Zentrum der Kampagne. Machen Sie sich erkennbar und weisen Sie sich als verantwortungsbewusster Vermieter aus. Mit einem Kennzeichen exklusiv für Mitglieder können Sie sich als verantwortungsvoller und sozialorientierter Vermieter ausweisen. Die Mitgliederkennzeichnung beinhaltet das Logo der Wohnungswirtschaft mit der Angabe „Mitglied der Wohnungswirtschaft“ und die Nennung der regionalen Zugehörigkeit. Das Logo ist beim Europäischen Patentamt angemeldet und eine geschützte Marke.

Toolbox

Alle Kampagnenmotive, die der GdW entwickelt hat, finden Sie in der Toolbox auf www.wohwi-services.de zum Herunterladen. Die Toolbox wird den Kampagnenschritten entsprechend aktualisiert. Anwendungsmöglichkeiten reichen von Email-Signaturen, Roll-ups, und Plakaten bis hin zu Bauzaun- und Gerüstbannern.

Ansprechpartner
Joachim Eckert, 030 82 402 152, eckert@gdw.de
Katharina Burkardt, 030 82 402 151, burkardt@gdw.de