Arbeitskreis Wohnungswirtschaft 4.0
Die Zukunft des Wohnens ist digital

Wohnungswirtschaft

Am 11. Dezember 2018 fand die zweite Sitzung des Arbeitskreises Wohnungswirtschaft 4.0 in der Geschäftsstelle des VdW südwest in Frankfurt statt. Der Arbeitskreis setzt sich aus Vertretern der Fachausschüsse EDV und Organisation, Planung und Technik sowie Berufliche Bildung und Personalentwicklung, aus weiteren Vertretern von Mitgliedsunternehmen des VdW südwest, die sich auf das Thema Digitalisierung spezialisiert haben, sowie Vertretern des VdW südwest zusammen.

Wie die Zukunft des Wohnens aussehen könnte und wie sich das Wohnen mit den stetig wachsenden Erwartungshaltungen der Bewohner verändert, stellte Ralph Stegner, Geschäftsführer der Bauhilfe Pirmasens GmbH, mit einem Impulsvortrag zum Thema „Die Zukunft des Wohnens“ vor. Anschließend präsentierte Stegner die Ergebnisse der Umfrage „Nutzung digitaler Endgeräte“, die der Fachausschuss EDV und Organisation gemeinsam mit dem VdW südwest bei den Mitgliedsunternehmen durchgeführt und ausgewertet hatte. Zum Zeitpunkt der Umfrage hatten nur wenige Unternehmen eine Strategie zur Digitalisierung. Das spiegelte sich auch in der Tatsache wider, dass lediglich 38 Prozent der Wohnungsunternehmen mobile Endgeräte im Einsatz haben.

Urban Keller, Leiter Multimedia/Contracting, MET Medien-Energie-Technik Versorgungs- und Betreuungsgesellschaft mbH, berichtete im Anschluss aus dem GdW-Fachausschuss WoWi 4.0. Themenschwerpunkte waren unter anderem die Umstellung von analog zu digital bei TV und Hörfunk. Hierbei war die Resonanz der Wohnungsunternehmen, dass die Umstellung weitestgehend unproblematisch verlaufen ist. Ein weiteres Thema, mit dem sich der GdW-Fachausschuss befasst hatte, war die Vertragskündigung der VG Media und die neuen Gebührenanforderungen, die diese mit sich bringen könnte. Keller berichtete des Weiteren, dass die VG Media alle Wohnungsunternehmen in den nächsten Tagen anschreiben und befragen wird.

Im Anschluss folgte ein reger Austausch darüber, welche Themen die Teilnehmer des Arbeitskreises bewegen, welche Chancen die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft bietet und bei welchen Themen Handlungsbedarf besteht. Es gilt, die Chancen der digitalen Prozesse zu nutzen, aber auch Hemmnisse zu überwinden. Darüber hinaus gilt es, dies nicht alleine auf den Wohnungsbestand zu beziehen, sondern auch auf die Verwaltung im Unternehmen selbst.

Foto: Sitzung des Arbeitskreises Wohnungswirtschaft 4.0 in Frankfurt; © Laura-Sophie Knapp

Knapp, Laura-SophieIhre Ansprechpartnerin
Laura-Sophie Knapp

Planung, Technik, Energie, Klimaschutz
Telefon: 069 97065-144
laura-sophie.knapp@vdwsuedwest.de